Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit psychsichen Beeinträchtigungen/ Erkrankungen - Ambulanter Fachdienst

Begleitung und Unterstützung in der alltäglichen Lebensführung

Das Angebot richtet sich an Menschen mit psychsichen Erkrankungen jeden Lebensalters, die in ihrer eigenen Wohnung leben oder künftig in einer eigenen Wohnung leben möchten und zur Bewältigung des Alltags Hilfe benötigen und wünschen.

Zielsetzungen:

Ziel der Hilfe ist es, psychisch kranke Menschen in ihrer Lebensführung in ihrem gewohnten oder gewähltem Lebensumfeld zu unterstützen. Die Angebote sollen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen und Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft (Gemeinwesen/ Sozialraum) eröffnen.

Die Hilfen zur Begleitung und Unterstützung umfassen folgende Bereiche:

  • alltägliche Lebensführung und Basisversorgung
  • Gestaltung sozialer Beziehungen
  • Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben
  • Kommunikation, Mobilität und Orientierung
  • emotionale und psychische Entwicklung
  • Gesundheitsförderung und Gesunderhaltung
  • Gestaltung des Tages

Art und Umfang der Hilfe hängen von den ganz persönlichen Zielstellungen ab. Hilfen und Maßnahmen werden basierend auf vereinbarten Zielen in individuell geeigneter Form erbracht und können sein:

  • Informations-, Kontakt- oder Beratungsgespräche
  • Beobachtung, Assistenz, Anleitung, Motivation, Begleitung, stellvertretende Ausführung, ständige umfassende Hilfestellung
  • Beobachtung und Rückmeldung sowie Reflexion
  • Erschließung von Hilfen im Umfeld
  • Beziehungsarbeit
  • Krisenprohylaxe, Krisenintervention
  • Angehörigenarbeit

Die Hilfen werden von Fachpersonal erbracht. Beschäftigt sind Dipl.-Sozialarbeiter/-pädagogen und Dipl.-Sozialarbeiterinnen/-pädagoginnen, die teilweise über eine zweite Fachqualifikation verfügen. Das sind Ausbildungen in den Bereichen Krankenpflege, Lebensberatung und Erziehung.

Die ambulante Betreuung ist eine Leistung nach Sozialgesetzbuch (SGB) XII. Unter bestimmten Voraussetzungen werden die Kosten vom zuständigen Sozialamt gewährt. Dazu ist eine Antragstellung erforderlich. Werden die Voraussetzungen nicht erfüllt, kann eine ambulante Betreuung auch als eigenständig finanzierte Leistung in Anspruch genommen werden.

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie gern über Einzelheiten zum Leistungsangebot, zur Antragstellung und Kostenregelung.

Büro des Ambulanten Fachdienstes:  Heinrich-Mann-Straße 11 in 03050 Cottbus (Eingang über die Gelsenkirchener Allee zwischen Ahorn-Apotheke und Stadtteilladen)

Sprechzeit:  Mittwoch  14 bis 17 Uhr

Ansprechpartnerin:

Antje Gellner

Telefon: (0355) 485 751 38/

Email: ambulanter.fachdienst@machtlos-cottbus.de